Änderungsverlauf für die Datenschutzerklärung von Microsoft

Oktober 2017

  • In Von uns erhobene personifizierte Daten bieten wir mehr Transparenz darüber, welche Daten Microsoft im Zusammenhang mit Video und unserer App Ausgaben sammelt.
  • In Cookies und ähnliche Technologien beschreiben wir weitere Anwendungen von Cookies auf verschiedenen Microsoft-Websites.
  • In Wo wir persönliche Daten speichern und verarbeiten bieten wir weitere Informationen zur Ansicht der Europäischen Kommission über den Schutz der persönlichen Daten in den Ländern, in denen Microsoft personenbezogene Daten verarbeitet.
  • In Microsoft-Konto haben wird Informationen zur Verwendung von Microsoft-Konten mit Konten sozialer Medien entfernt, da wir das jeweilige Feature nicht mehr bereitstellen.
  • In Produkte für Unternehmen und Entwickler haben wir weitere Informationen über die Erfassung und Verarbeitung von Daten in Produkten für Unternehmen und Entwickler (einschließlich SQL Server) bereitgestellt.
  • In Windows erläutern wir, wie bestimmte Features in Microsoft Edge und Internet Explorer funktionieren.
  • Zudem haben wir geringfügige Änderungen vorgenommen, um die Grammatik zu verbessern und Inhalte zu verdeutlichen.

September 2017

  • In Wo wir personenorientierte Daten speichern und verarbeiten haben wir weitere Informationen darüber bereitgestellt, dass Microsoft das EU-US Privacy Shield-Abkommen und das Swiss-U.S. Privacy Shield-Abkommen einhält.

August 2017

  • Wir haben die Präambel aktualisiert, um die umfassende Datenschutzerklärung zu berücksichtigen.
  • Wir haben die Navigation der produktspezifischen Informationen geändert, damit Sie diese Informationen leichter finden.
  • Unter Von uns erhobene personifizierte Daten haben wir weitere Beispiele für die Daten angegeben, die wir von Entwicklern und Unternehmenskunden erfassen und Änderungen vorgenommen, um die von uns erhobenen Daten besser zu beschreiben.
  • Unter Wie wir personenbezogene Daten nutzen haben wir Änderungen zur Verbesserung der Transparenz für die von uns erhobenen Daten vorgenommen. Wir haben den Abschnitt „Werbung” aktualisiert, um unsere Werbepraktiken besser zu beschreiben.
  • Unter Wie das Zugreifen und Steuern Ihrer persönlichen Daten funktioniert haben wir Informationen hinzufügt, wie Volumenlizenzkunden ihre Daten kontrollieren können. Außerdem wird erwähnt, dass Kunden den Erhalt interessensbasierter Werbung von Drittanbietern ablehnen können, indem Sie deren entsprechende Websites besuchen.
  • Wir haben den Abschnitt Cookies und ähnliche Technologien aktualisiert, um mehr Transparenz über die Verwendung von Cookies und ähnlicher Technologien bereitzustellen.
  • Wir haben einen Abschnitt namens Hinweis für Endbenutzer hinzugefügt, damit Anwender, die über Ihr Unternehmen wie z. B. ein Arbeitgeber oder eine Schule Zugriff auf Microsoft-Produkte haben, Informationen darüber erhalten, wie ihre Daten genutzt werden.
  • Unter Wo wir personenorientierte Daten speichern und verarbeiten haben wir weitere Länder hinzugefügt, in denen Microsoft über Rechenzentren verfügt.
  • Der Abschnitt Europäische Datenschutzrechte wird jetzt nur noch in bestimmten europäischen Versionen der Datenschutzrichtlinie angezeigt.
  • Unter Cortana haben wir Verbesserungen an der Beschreibung vorgenommen, wie Cortana funktioniert. Wir haben ebenfalls Informationen bereitgestellt, wie Informationen verarbeitet werden, wenn Cortana einen verbundenen Dienst oder Drittanbieter-Skills verwendet.
  • Wir haben den Abschnitt Skype aktualisiert, um die Funktion bestimmter Features besser zu beschreiben.
  • Unter Windows haben wir den Namen bestimmter Features und Funktionen bearbeitet.
  • Wir haben den Abschnitt Produkte für Unternehmen und Entwickler bearbeitet, um diese Produkte besser zu beschreiben und die Transparenz über die Verwendung der Daten im Zusammenhang mit diesen Produkten zu erhöhen. Wir haben ebenfalls den Namen von Dynamics 365 aktualisiert.
  • In einigen Sprachversionen haben wir die Grammatik für ein besseres Verständnis bearbeitet.

Juni 2017

  • Wir eine kleine, die Sprache betreffende Aktualisierung in Privacy Shield vorgenommen, um zu verdeutlichen, dass Microsoft sowohl am Privacy Shield-Abkommen zwischen der EU und den USA als an dem zwischen der Schweiz und den USA beteiligt ist.

März 2017

  • Wir haben Welche persönlichen Daten wir erfassen aktualisiert, um unseren Kunden eine bessere Einsicht in die Arten von Drittanbietern zu ermöglichen, die uns persönliche Daten zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus haben wir die Arten von Daten besser beschrieben, die wir erheben.
  • Unter Wie wir personenbezogene Daten nutzen haben wir unseren Kunden erklärt, wie wir Informationen über ihre Aktivitäten, Interessen und Speicherorte für personalisierte Erfahrungen nutzen.
  • In Abrufen und Steuern Ihrer persönlichen Daten haben wir Informationen über das neue Microsoft Datenschutz-Dashboard hinzugefügt, wo Kunden die von verschiedenen Microsoft-Diensten gesammelten, personenbezogenen Daten einsehen und verwalten können. Wir haben Informationen hinzugefügt, damit Benutzer wissen, wo sie ihre persönlichen Daten für andere Microsoft-Einheiten löschen können.
  • Wir haben der Liste von Analyseanbietern unter Cookies und ähnliche Technologien AppsFlyer hinzugefügt.
  • Wir haben den Abschnitt Microsoft-Konto aktualisiert, um Kunden Informationen über die Funktionen unserer neuen Zahlungsmethoden bereitzustellen.
  • Wir haben einen neuen Abschnitt mit dem Namen Europäische Datenschutzrechte hinzugefügt, um unsere Kunden im Europäischen Wirtschaftsraums über die Datenschutzrechte zu informieren.
  • Unter Wo wir personenorientierte Daten speichern und verarbeiten bieten wir Kunden weitere Informationen darüber, wo Microsoft Daten verarbeitet werden. Wir geben an, wo Microsoft über große Rechenzentren verfügt und erläutern, wie wir festlegen, wo die Daten verarbeitet werden. Darüber hinaus geben wir eine bessere Einsicht in die Übertragung personenbezogener Daten aus dem europäischen Wirtschaftsraum, z. B. die rechtliche Grundlage für die Übertragungen und wie wir die Rechte unserer Kunden schützen, wenn die Daten übertragen werden. Wir haben unser Engagement für die Privacy Shield-Abkommen zwischen der USA und dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz festgelegt und Kunden angewiesen, wie sie ihre Rechte im Privacy Shield-Abkommen geltend machen können.
  • Im Rahmen unserer erweiterten Transparenz über die Aufbewahrung persönlicher Daten, legen wir die von uns verwendeten Kriterien zur Aufbewahrungsdauer unter Unsere Vorgehensweise bei der Speicherung persönlicher Datenfest.
  • Unter Bing erklären wir unseren Kunden, wie Sie die Suchvorschläge deaktivieren können, welche neuen Funktionen zum Verwalten ihrer Daten bereitstehen und wir geben mehr Details zur Verwendung der Suchabfragedaten für Forschung- und Entwicklungszwecke an.
  • Unter Cortana haben wir Informationen zur Beschreibung neuer Funktionen hinzugefügt. Wir erklären die Varianten von Cortana auf verschiedenen Betriebssystemen und die Interaktion zwischen Cortana und anderen Diensten. Darüber hinaus geben wir weitere Informationen über die Verwendung von Standortinformationen an und haben Informationen über die Nutzung von Cortana von den Informationen in Microsoft Edge im Abschnitt nach oben Windows verschoben.
  • Wir haben unter Health-Dienste mehr Klarheit geschaffen und die neuen Anwendungen in diesem Produktbereich beschrieben.
  • Wir haben MSN aktualisiert, um die Art der erfassten Daten zu erklären und Kunden relevante Inhalte anzubieten.
  • Unter Office haben wir die Satzstruktur für mehr Klarheit verbessert.
  • Unter Windows haben wir die Transparenz verbessert sowie Änderungen zu bestimmten Funktionen und zur Verbesserung der Datenschutzmaßnahmen beschrieben. Dies umfasst:
    • Unter Werbe-ID haben wir erklärt, wie Kunden die Verwendung der ID kontrollieren können. Wir haben ebenfalls erklärt, wie App-Entwickler und Werbenetzwerke diese verwenden.
    • Wir haben den Abschnitt Telemetrie und Fehlerberichtswesen in Diagnose umbenannt. Darin erklären wir die zwei Ebenen der Diagnosedaten, inklusive der Art von Daten, die für jede Ebene und je nach Einstellung des Kunden erhoben werden. Darüber hinaus haben wir die neue Einstellung Personalisierte Benutzererfahrung erklärt, mit der Benutzer auswählen können, ob Diagnosedaten zum Personalisieren verwendet werden sollen oder nicht.
    • Wir haben das Erfassen von Positionsdaten unter Windows-Positionsdienst erläutert.
    • Unter Aufzeichnung haben wir neue Funktionen beschrieben und Kunden über die rechtlichen Auswirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Funktion aufgeklärt.
    • Unter SmartScreen bieten wir zusätzliche Details über die an Microsoft übertragenen Daten an, damit SmartScreen den Kunden schützt.
    • Unter Sprach-, Freihand- und Tastatureingabe haben wir die Spracherkennungsfunktion besser beschrieben und bieten mehr Transparenz über die von Microsoft gesammelten Daten beim Angebot dieser und anderer Dienste. Darüber hinaus haben wir unseren Kunden erklärt, wie sie diese Daten kontrollieren können.
    • Unter Webbrowser haben wir alle Referenzen zu Seitenvorhersage entfernt. Die Funktion „Seitenvorhersage” steht in den Microsoft-Browsern noch zur Verfügung. Der für diese Funktion notwendige Browserverlauf wird jetzt als Teil der Windows-Diagnose nur von Geräten gesammelt, für die die vollständige Datenerfassungsebene aktiviert ist. Wir haben ebenfalls die Bestimmungen zur Verwendung von Daten in Cortana von hier in den Abschnitt Cortana übertragen.
    • Der Abschnitt Windows WLAN-Optimierung heißt jetzt WLAN-Netzwerkverbindung mit vorgeschlagenen öffentlichen Hotspots und wir haben diesen bearbeitet, um Änderungen zu Branding und Funktionen widerzuspiegeln.
    • Wir haben erklärt, dass die App Brieftasche nur für Windows Phone verfügbar ist und den Abschnitt umbenannt.
    • Wir haben einen Abschnitt für Windows Media Player hinzugefügt, um die Funktionsweise für die Versionen von Windows zu beschreiben, für die die App verfügbar ist.
    • Wir haben die Windows Search bearbeitet, um zu beschreiben, wie die Funktion zur Suche nach Artikeln verwendet werden kann, die in anderen Diensten gespeichert sind.
  • In einigen Sprachversionen haben wir die Grammatik bearbeitet.

Februar 2017

  • Unter Welche persönlichen Daten wir erfassen haben wir zusätzliche Details über die Nutzung von Produktdaten verdeutlicht.

November 2016

  • Unter Wie wir personenbezogene Daten nutzen haben wir den Abschnitt Werbung aktualisiert, um die Verwendung Ihrer Daten durch Dritte zur Anpassung der für Sie sichtbaren Anzeigen besser zu verdeutlichen.
  • In Abrufen und Steuern Ihrer persönlichen Daten haben wir den Abschnitt Ihre Kommunikationspräferenzen aktualisiert, um die Vorgehensweise zur Änderung Ihrer Präferenzen zu verdeutlichen.
  • In Weitere wichtige Informationen haben wir den Abschnitt Wo wir persönliche Daten speichern und verarbeiten an die Privacy Shield-Vereinbarung zwischen der EU und den USA angepasst, der Microsoft beigetreten ist.
  • In Bing haben wir den Abschnitt über das Bing-Prämienprogramm entfernt, da Bing-Prämien durch Microsoft-Prämien ersetzt wurde.
  • Wir haben den neuen Abschnitt Microsoft Cognitive Services hinzugefügt, um zu erläutern, wie wir Daten sammeln und verwenden, wenn Entwickler die Dienste in Anspruch nehmen. Wir haben zudem klargestellt, dass Microsoft Cognitive Services keine Enterprise-Produkte im Rahmen dieser Datenschutzerklärung sind.
  • Wir haben einen neuen Abschnitt Microsoft Translator hinzugefügt, um zu erläutern, wie Microsoft Translator, Collaborative Translations Framework und Microsoft Translator Hub Daten sammeln und verwenden.
  • In Windows haben wir den Abschnitt Telemetrie und Fehlerbenachrichtigung überarbeitet, um darauf hinzuweisen, dass die Drahtlosnetzwerk-Kennungen auf der optionalen Telemetriestufe „Enhanced“ statt auf der Stufe „Basic“ erfasst werden.
  • Wir haben einen neuen Abschnitt Untertitel in Xbox hinzugefügt, um zu erläutern, wie Microsoft in einem Chat innerhalb eines Spiels Sprache in Text umwandelt und diesen als Untertitel für Benutzer anzeigt, die dieses Feature benötigen.

September 2016

In den Enterprise-Produkten wurden Datenschutz-Hinweisen Links hinzugefügt, die weiterhin auf bestimmte Unternehmensangebote zutreffen.


August 2016

  • Wir haben unter Persönliche Daten, die wir erheben weitere Beispiele zur Erfassung der Daten und zu den Arten der erfassten Nutzungsdaten aufgeführt.
  • Unter Persönliche Daten, die wir erheben:
    • Wir haben klargestellt, dass nur einige unserer Produkte Werbung enthalten, und dass wir ebenfalls Werbung in Drittanbieter-Produkten anbieten und eine Partnerschaften mit Drittanbietern wie AOL und AppNexus eingehen, um Werbung bereitzustellen. Wir haben ebenfalls ein veraltetes Beispiel für die Datenfreigabe mit Dienstanbietern entfernt, um das Werbeangebot zu optimieren.
    • Wir haben weitere Beispiele der Datennutzung zur Produktverbesserung hinzugefügt.
  • Unter Microsoft-Konto:
    • Wir haben Erklärungen über den Unterschied zwischen einem persönlichen Microsoft-Konto und einem Geschäfts- oder Schulkonto, das von Ihrem Arbeitgeber oder Ihrer Schule unter Verwendung von Microsofts Azure Active Directory (AAD) bereitgestellt wird, hinzugefügt.
    • Wir haben eine Erklärung über das Anmelden bei einem Drittanbieter-Produkt unter Verwendung Ihres Microsoft-Kontos hinzugefügt. Dadurch erklären Sie sich bei der Freigabe Ihrer Profildaten damit einverstanden, dass diese Drittanbieter-Produkte Ihren Namen oder Benutzernamen und Ihr Profilfoto anzeigen.
  • Unter Weitere wichtige Informationen haben wir die Diskussion aktualisiert, Daten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum in andere Länder zu übertragen. Wir beabsichtigen, das Privacy Shield-Abkommen zwischen den USA und der EU zu übernehmen.
  • Unter Cortana haben wir mehrere Beispiele über die Arten von Daten aufgeführt, auf die Cortana zugreift und die die App verwendet. Wir beschreiben eine neue Feature, durch die Sie einige Funktionen ohne angemeldet zu sein verwenden können, sowie neue und verbesserte Benutzersteuerelemente. Darüber hinaus beschreiben wir (wie bereits in dem Produkt selbst angeboten) die Datenfreigabe an Drittanbieter-Dienste, die der Benutzer bei der Verwendung von Cortana auswählen kann.
  • Unter Microsoft Health und Microsoft Band haben wir weitere Details zu den Arten von Daten, die diese Angebote sammeln und verwenden, hinzugefügt und redundanten Text entfernt, um die Informationen in dem Abschnitt zu vereinfachen.
  • Wir haben einen neuen Abschnitt unter Outlook hinzugefügt (dieser übernimmt die Informationen des Abschnitts „Outlook.com”und des Unterabschnitts „Outlook”von Office), um den Unterschied zwischen Outlook.com, Outlook-Apps und ähnlichen Diensten zu erklären. Wir beschreiben neue, auf Cloud basierende Funktionen und wie die Outlook-Apps in mehrere Konten von Drittanbietern integriert werden können.
  • Unter Skype haben wir in der Erklärung hinzugefügt, dass dieser Abschnitt sich nur auf die Verbraucherversion der Software und nicht auf „Skype for Business” bezieht. Wir beschreiben, wie Kontakte von anderen Microsoft-Benutzerdiensten hinzugefügt werden können und eine neue Aufnahmefunktion, die in einigen Versionen von Skype verfügbar ist.
  • Wir haben einen neuen Abschnitt unter Store hinzugefügt, der den Inhalt des vorherigen Unterabschnittes Windows Store unter Windows übernimmt und Referenzen zu Xbox Store und Office Store aufweist.
  • Wir haben einen neuen Abschnitt unter SwiftKey hinzugefügt, der unsere kürzlich erworbene SwiftKey-Apps beschreibt und den Inhalt der vorherigen SwiftKey-Datenschutzbestimmungen übernimmt.
  • Unter Windows:
    • Wir erweiterten die Beschreibung der Werbe-ID, um weitere Details für deren Zweck und Verwendung anzubieten.
    • Wir haben den Abschnitt „Eingabeanpassung” in Sprach-, Freihand- und Tastatureingabe umbenannt und zusätzliche Beispiele der erfassten Daten hinzugefügt.
    • Unter Positionsdienste, Motion Sensing und Aufzeichnung haben wir eine Beschreibung der neuen Einstellungen für Ungefährer Standort und Standardstandort, sowie zusätzliche Details in Bezug auf das Erfassen und Speichern der Positionsdaten von Microsoft hinzugefügt.
    • Wir aktualisierten den Abschnitt über Windows Defender, um eine neue Funktion zu erläutern, die die Verwendung von Windows Defender für ein regelmäßiges Scannen auch dann ermöglicht, wenn ein anderer Antischadsoftwaredienst ausgeführt wird.
    • Wir haben den Abschnitt Telemetrie & Fehlerberichtswesen neu aufgearbeitet, um den Unterschied zwischen allgemeinen, erweiterten und vollständigen Daten zu erklären.
    • Wir haben den Abschnitt Webbrowser: Microsoft Edge und Internet Explorer aktualisiert und erläutert, wie Sie den Zugriff von Cortana auf Ihren Browserverlauf kontrollieren können und dass das Zulassen der Funktion uns dabei hilft, Ihre Suchanfragen und die mit Ihrer Benutzer-ID verknüpften Browserverlaufsdaten zur Personalisierung Ihrer Erfahrung zu erfassen.
    • Wir haben den Abschnitt WLAN-Optimierung aufgearbeitet, um zu erläutern, dass wir die Funktion des automatischen Verbindens an ein offenes WLAN-Netzwerk nicht mehr anbieten.
    • Wir haben unter Windows-Apps einen Abschnitt hinzugefügt, der die App „Mail und Kalender“ beschreibt, und die Beschreibung für die App „Brieftasche” aktualisiert, um die NFC-Funktion zu erläutern.
  • Wir haben einen neuen Abschnitt unter Enterprise-Produkte hinzugefügt (dieser ersetzt den Unterabschnitt Enterprise-Dienste unter Weitere wichtige Informationen), um alle Microsoft-Produkte und ähnliche Angebote abzudecken, die hauptsächlich für die Verwendung in Unternehmen und von Entwicklern gedacht sind.
  • Außerdem haben wir im gesamten Text den Begriff „Dienst” durch „Produkt” ersetzt, um sämtliche Microsoft-Software, Dienste und Geräte widerzuspiegeln.
  • Außerdem haben wir im gesamten Text kleinere Änderungen an einzelnen Formulierungen vorgenommen, um Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie ähnliche Probleme zu beheben und die Informationen klarer darzustellen.

Januar 2016

  • Wir haben den einführenden Absatz durch Entfernen einer Liste bestimmter Microsoft-Dienste vereinfacht. Stattdessen wird auf die Liste mit Diensten verwiesen, die in den Bestimmungen weiter unten aufgeführt ist.
  • Unter Microsoft-Konto haben wir zu den Methoden, mit denen andere Benutzer Sie innerhalb der Microsoft-Dienste finden und mit Ihnen in Kontakt treten können, die Option "Name anzeigen" hinzugefügt.
  • Unter Weitere wichtige Informationen zum Datenschutz:
    • Unter Wo wir personenorientierte Daten speichern und verarbeiten wir darauf hingewiesen, dass Daten möglicherweise in Ihrer Region gespeichert werden. Außerdem werden die Möglichkeiten erläutert, mit denen Daten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum in andere Länder übertragen werden können.
    • Wir haben den Abschnitt Wie Sie uns kontaktieren können vereinfacht, indem wir den Verweis auf Skype Software S.à.r.l entfernt haben.
  • Unter Skype haben wir mehrere Änderungen vorgenommen, die auf eine einfachere und klarere Sprache abzielen. Außerdem wird erläutert, dass für Skype sowohl Microsoft Corporation als auch Skype Communications S.à.r.l. als Datenprüfer fungieren.
  • Unter Windows:
    • Unter Sync-Einstellungen haben wir Ergänzungen hinzugefügt, die erläutern, dass für den Browserverlauf von Internet Explorer die Windows-Synchronisierungseinstellungen gelten und einige Apps über eine eigene Synchronisierungssteuerung verfügen.
    • Unter Telemetrie- & Fehlerberichtswesen werden die verschiedenen Telemetrieebenen, die jeweils berücksichtigten Datentypen, die Funktionen der verfügbaren Benutzersteuerelemente sowie die eingeschränkte Weitergabe von Fehlerberichtsdaten an Partner (z. B. OEMs) erläutert, die der Fehlerbehebung bei Produkten und Diensten dient, die in Kombination mit Windows sowie anderen Produkten und Diensten von Microsoft eingesetzt werden.
    • Im Abschnitt zu Webbrowsern haben wir die Unterschiede zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge hinsichtlich Synchronisierungsfunktionen und Steuerelementen erläutert.
  • Außerdem haben wir im gesamten Text kleinere Änderungen an einzelnen Formulierungen vorgenommen, um Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie ähnliche Probleme zu beheben und die Informationen klarer darzustellen.

Oktober 2015

  • Unter Personifizierte Daten, die wir erheben haben wir einige Beispiele hinzugefügt, die erläutern, welche Inhalte von Dateien und Kommunikation wir erfassen müssen, um Ihnen unsere Dienste bereitstellen zu können.
  • Unter Wie wir personenbezogene Daten nutzen haben wir Beispiele hinsichtlich Kundendienst und Produktaktivierung hinzugefügt, die näher erläutern, wie wir mithilfe Ihrer Daten unsere Dienste bereitstellen und verbessern.
  • Unter Gründe, warum wir personenbezogene Daten teilen haben wir erläutert, dass sich Formulierungen wie „private Kommunikation und private Dokumente in privaten Ordnern“ auf Inhalte in Cloud Services wie Outlook.com oder OneDrive beziehen und nicht auf Inhalte, die auf lokalen Geräten einzelner Benutzer gespeichert werden. Außerdem haben wir einen Link zu unserem Law Enforcement Transparency Report (Bericht zur Transparenz des Gesetzesvollzugs) hinzugefügt.
  • Unter Cookies und ähnliche Technologien haben wir der Liste mit von uns verwendeten Anbietern für Datenanalysedienste Kissmetrics und Webtrends hinzugefügt.
  • Wir haben den Unterschied zwischen einem privaten Microsoft-Konto und einem Ihnen über Ihre Arbeitsstelle oder Bildungseinrichtung bereitgestellten Konto erläutert.
  • Unter Weitere wichtige Informationen zum Datenschutz haben wir den Abschnitt Enterprise-Dienste hinzugefügt in dem Folgendes erläutert wird: Wenn Sie über ein Konto Ihrer Arbeitsstelle oder Bildungseinrichtung verfügen, kann der Domäneneigentümer Ihrer E-Mail-Adresse Ihr Konto gemäß seiner eigenen Richtlinien kontrollieren und verwalten, die sich möglicherweise von unseren Richtlinien unterscheiden.
  • Unter Bing haben wir „Autosuggestiv“ in „Suchvorschläge“ geändert und Informationen zum Abmelden bei Bing-Prämien hinzugefügt.
  • Unter Cortana haben wir den „Kommunikationsverlauf“ zur Liste der Features hinzugefügt.
  • Xbox Music und Video wurde durch Groove-Musik/Filme & TV ersetzt und wir haben Informationen zu diesen neuen Diensten hinzugefügt.
  • Wir haben Microsoft Health-Dienste hinzugefügt, um Informationen einzubinden, die vorher in eigenen Datenschutzbestimmungen zu Microsoft Band-Geräten, Microsoft Health-Apps, HealthVault und verwandten Diensten aufgeführt waren.
  • Wir haben den Abschnitt zu Office vereinfacht, indem wir relevante Informationen vom früheren Unterabschnitt Excel in Suchdienste übernommen haben.
  • Unter Outlook haben wir den Punkt Sozialer Posteingang gelöscht.
  • Unter „Skype“ haben wir Informationen zu Übersetzungsfunktionen hinzugefügt.
  • Unter „Windows“ haben wir Informationen zu Aufzeichnungen hinzugefügt.
  • Unter Xbox haben wir Voice-Chat-Überwachung in Kommunikationsüberwachung geändert. Wir haben zudem klargestellt, dass die Verhaltensregeln für Xbox durch die Verhaltensregeln von Microsoft ersetzt wurden.
  • Außerdem haben wir im gesamten Text kleinere Änderungen an einzelnen Formulierungen vorgenommen, um Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie ähnliche Probleme zu beheben und die Informationen klarer darzustellen.

Juli 2015

Wir habe neue Datenschutzbestimmungen von Microsoft veröffentlicht, die viele einzelne Datenschutzbestimmungen an einem Ort vereinen und für die meisten Benutzerdienste von Microsoft gelten. Durch diese Umgestaltung der Datenschutzbestimmungen von Microsoft sollten Doppelungen beseitigt, die Benutzerfreundlichkeit verbessert und die Verständlichkeit sowie die Transparenz erhöht werden. Wir haben einige neue Elemente, beispielsweise die neuen Funktionen von Windows 10, hinzugefügt. Die neuen Bestimmungen stellen jedoch keine Änderung der Richtlinien oder Praktiken von Microsoft dar.