Skip to main content

Windows 10 und Onlinedienste

Windows ist ein Betriebssystem bzw. Softwareprogramm und bietet grundlegende Features wie das Verwalten von Dateien, das Ausführen von Apps oder die Nutzung von Peripheriegeräten wie z. B. Drucker, Monitor, Tastatur und Maus. In der Vergangenheit war Windows als Software nur auf dem Gerät vorhanden. Mit Windows 10 stehen jetzt wichtige Teile von Windows in der Cloud zur Verfügung und interagieren mit Onlinediensten. Erfahren Sie mehr zu Windows 10.

In diesem Artikel finden Sie konkrete Beispiele, wie und warum Windows Daten erfasst und sendet, um Ihnen folgende Vorteile zu bieten: Zugriff auf Onlinedienste, z. B. Outlook, OneDrive, Cortana, Skype, Bing und Microsoft Store. Außerdem können Sie Ihre Windows-Benutzeroberfläche personalisieren, sodass Einstellungen und Dateien auf all Ihren Geräten synchronisiert werden. So bleiben Ihre Geräte stets auf dem neuesten Stand. Außerdem helfen uns die Daten dabei, neue faszinierende Features von Windows zu entwickeln.

Lesen Sie die Datenschutzerklärung von Microsoft, um ausführliche Informationen zur Nutzung von Daten durch Microsoft zu erhalten. Windows bietet Ihnen zahlreiche Optionen bezüglich Ihrer Datenschutzeinstellungen.


Verwenden des Geräts

Office-Produkte für Windows 10 mit Tastatur und Maus

Ihr Gerät verfügt möglicherweise über eine Kamera, ein Mikrofon, Positionsdienste, Nachrichten, eine Kontaktliste und einen Kalender – die typischen Standardfeatures eines Tablets, Smartphones oder PCs. Bei Microsoft Store-Apps, die diese Features verwenden, muss dies auf der Seite der App mit der Produktbeschreibung in unserem Microsoft Store angegeben werden. Ebenfalls erforderlich ist das Bereitstellen eines Links zu einer Datenschutzerklärung, in der die Verwendung Ihrer persönlichen Daten erläutert wird. Rufen Sie Einstellungen > Datenschutz auf, um anzuzeigen und zu verwalten, welche dieser Apps auf Features wie Kamera, Mikrofon und Positionsdienste zugreifen dürfen.

Kommunikation mit Kontakten

Wenn Sie auf einem Windows-Gerät über Textnachrichten (SMS, MMS usw.) mit Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern kommunizieren, gehört es zu unserer Aufgabe, diese Nachricht an Ihren Posteingang zu senden und Ihnen anzuzeigen. So können Sie auf die Nachricht antworten und diese speichern, bis Sie diese löschen möchten. Zur Kommunikation in Echtzeit muss eine App für Telefonanrufe die Telefonnummer des Kontakts registrieren, den Sie erreichen möchten.

Damit andere Personen Kontakt mit Ihnen aufnehmen können, ermöglichen einige Dienste die Suche nach Ihnen anhand Ihrer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Wenn Personen Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer kennen, können diese Personen anhand dieser Daten auf Skype nach Ihnen suchen und Ihnen eine Einladung zur Kontaktaufnahme senden.

Kaufen von Apps

Beim Kauf von Apps und anderen Inhalten im Microsoft Store erfasst Microsoft Ihre Zahlungsinformationen, die zum Einziehen des fälligen Betrags an Ihre Bank übermittelt werden. Dies kann die Nummer des Zahlungsmittels (z. B. eine Kreditkartennummer), den vollständigen Namen des Kontoinhabers und den Sicherheitscode umfassen.

Mehr Schutz für Ihre Kinder

Erwachsene können mit verschiedenen Optionen die Onlineaktivität ihrer Kinder überprüfen und Grenzen festlegen. Sie können die Einstellungen für den Jugendschutz wie zum Beispiel Bildschirmzeit oder Aktivitätsberichte nutzen. Erwachsene haben zwei Möglichkeiten: account.microsoft.com/family Verwalten der Aktivitäten der Kinder auf deren Geräten, inklusive der Aktivierung und Deaktivierung der Aktivitätsberichte und anderer Einstellungen. account.microsoft.com/privacy Anzeigen und Löschen der Daten des Kindes.

Der beste Weg zu Ihrem Ziel

Um Ihnen dabei zu helfen, eine Unfallstelle auf der Autobahn zu umfahren, benötigt eine Karten-App Ihre aktuelle Position. Beim Verlust Ihres Smartphones können Sie Ihr Windows-Telefon auf einer Karte mithilfe von „Mein Handy finden“ unter account.microsoft.com wiederfinden. Weitere Informationen zur Funktionsweise der Berechtigungen und Einstellungen für Positionsdaten finden Sie unter Positionsdienst und Datenschutz.

Grundlegendes zu den an uns übermittelten Diagnosedaten

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und möchten sicherstellen, dass Sie verstehen, welche Diagnosedaten von Ihrem Gerät erfasst werden. Dank der App „Diagnosedatenanzeige” müssen Sie nicht erraten, welche Informationen zur Verfügung gestellt werden. Sie können die Diagnosedaten genau so anzeigen, wie sie an Microsoft gesendet werden. Um die App herunterzuladen, klicken Sie auf Microsoft Store.

Cortana

Cortana

Cortana kann Ihnen aktuelle Nachrichten über die Sportmannschaften übermitteln, für die Sie sich in der App „MSN Sport” interessieren, Empfehlungen geben, die auf den Orten basieren, die Sie in der App „Karten” markiert haben, Sie benachrichtigen, wenn sich Ihr geplanter Flug ändert, und vieles mehr. Sie können bestimmen, welche Daten Sie für Cortana freigeben. Cortana funktioniert am besten, wenn Sie sich mit Ihrem Microsoft Konto anmelden und sie Daten aus Ihrem Gerät und anderen Microsoft-Diensten nutzen kann, ebenso aus Drittanbieterdiensten, mit denen Sie Verbindungen herstellen. Wenn Sie sich nicht bei Cortana anmelden möchten oder zusätzliche Daten freigeben möchten, können Sie sich trotzdem mit Cortana unterhalten und ihre Hilfe bei der Suche im Internet und auf Ihrem Windows-Gerät nutzen. Cortana ist nur in bestimmten Ländern/Regionen verfügbar. Einige Features von Cortana stehen möglicherweise nicht überall zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Einstellungen von Cortana finden Sie unter Cortana und Datenschutz.

Sie benötigen Hilfe? Fragen Sie einfach!

Wenn Sie sich hinsichtlich des Supports an uns wenden, geben Sie uns möglicherweise Ihren Namen, Ihre Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, sodass wir Sie zurückrufen oder Ihnen eine E-Mail senden können. Sie beschreiben wahrscheinlich das Problem, zu dem Sie Hilfe benötigen. Dazu gehören möglicherweise Informationen über das entsprechende Gerät, Ihre Version von Windows und andere Softwaredetails, das Druckermodell, das Probleme verursacht, sowie andere relevante Informationen, die uns weiterhelfen können. Wenn ein physisches Gerät repariert werden muss, benötigen wir Ihre Anschrift, damit wir das reparierte Gerät an Sie zurücksenden können.

Anzeigen von interessanten Inhalten

Wir informieren Sie über die Dinge, die Sie interessieren könnten. Beispielsweise senden wir Ihnen möglicherweise eine E-Mail-Erinnerung, wenn Sie Artikel in Ihrem Onlineeinkaufswagen vergessen haben. Wir blenden bei einigen Dienstleistungen auch Werbung ein. Wir bevorzugen, Ihnen für Sie relevante und interessante Werbung anzuzeigen. Wenn Sie bei unseren Dienstleistungen keine interessensbasierte Werbung von uns angezeigt bekommen möchten, lassen Sie es uns unter choice.microsoft.com wissen und wir kommen Ihren Wünschen gerne nach.

Wir verwenden zur Auswahl von Werbeanzeigen keine Inhalte aus Ihren E-Mails, aus dem Chat, aus Video- oder Sprachanrufen, aus Ihre Dokumenten, Fotos oder anderen persönlichen Dateien.

Erstellen individueller Wörterbücher

Damit Ihnen Textvorschläge und automatische Korrekturen jederzeit weiterhelfen, erstellen wir für Sie ein individuelles Wörterbuch anhand der von Ihnen eingegebenen Wörter.

Dazu gehören von Ihnen eingegebene Zeichen und Wörter, von Ihnen vorgenommene Textänderungen sowie Wörter, die Sie in Ihrem Wörterbuch hinzugefügt habe. Das persönliche Wörterbuch kann auf Ihrem Gerät bleiben oder können Sie es durch die Synchronisierung Ihrer Einstellungen auf mehrere Geräten übertragen. Wenn Sie Cortana aktivieren, wird Sprache, Freihand-Text und Tastatureingaben mit Cortana geteilt, um ihr bei der Bereitstellung personalisierter Vorschläge zu helfen. Weitere Informationen zu diesem Feature und Ihrer Privatsphäre finden Sie unter Spracherkennung, Freihand, Eingabe und Datenschutz.

Geräteübergreifendes Synchronisieren

Geräteübergreifendes Synchronisieren

Verwenden Sie zum automatischen Personalisieren all Ihrer Geräte bei der Anmeldung auf einem Windows-Gerät ein Microsoft-Konto. Synchronisieren Sie Ihre Einstellungen anschließend auf all Ihren Geräten. Wenn Sie danach Einstellungen auf einem Gerät ändern, synchronisieren wir diese Änderungen mit den anderen zu synchronisierenden Geräten, wenn Sie sich dort mit Ihrem Microsoft-Konto anmelden.

Wir synchronisieren beispielsweise Profilbild, Hintergrund und Mauseinstellungen, Einstellungen für Ihre Microsoft Store-Apps, Ihr individuelles Wörterbuch, den Webbrowserverlauf und Favoriten. Unter Einstellungen > Konten > Einstellungen synchronisieren können Sie die Einstellungen für das Browsen im Web und andere Synchronisierungseinstellungen ändern.

Speichern von Dateien und Erstellen von Inhalten

Wenn Sie eine Datei auf OneDrive hochladen, können Sie auf diese über jedes Gerät zugreifen, das mit dem Internet verbunden ist. Für diesen Dienst müssen wir den Inhalt dieser Datei an einem Speicherort speichern, Ihnen diesen Speicher anzeigen und die Datei bereithalten, wenn Sie diese herunterladen möchten.

In Microsoft Edge können Sie Webseiten durch Freihandeingabe (Handschrift) oder eingegebene Notizen kommentieren und anschließend ausschneiden, speichern oder freigeben. Sie können auch eine Leseliste erstellen und alle Listen, Favoriten, Downloads und Verläufe in einem Bereich speichern. Da alles direkt in unserem Dienst stattfindet, können Sie die Leseliste auf all Ihren Geräten abrufen.

Verbessern von Windows

Damit wir entscheiden können, welche Dienste gut funktionieren und welche Verbesserungen nötig sind, analysieren wir die Verwendung von Windows. Wir können Muster in den Problemen unserer Kunden ermitteln, die Ursache herausfinden und das Problem schnell beheben. Wir können unsere Ressourcen darauf konzentrieren, die am häufigsten verwendeten Dienste zu aktualisieren und andere einzustellen, die kaum verwendet werden. Anhand dieser Daten sowie mithilfe von Diagnose- und Aktivitätsdaten erkennen wir auch Lücken in unseren Diensten und finden Lösungen, damit Windows effizienter genutzt werden kann. Ist Freihand und Eingabe verbessern aktiviert, sammeln wir Proben der von Ihnen eingegebenen Daten, um unsere Wörterbücher und die Handschrifterkennung für alle Windows-Benutzer zu verbessern. Wir entfernen alle Zuordnungsmöglichkeiten und speichern die Daten in kleinen, zufälligen Abschnitten, damit wir die Informationen zur Produktverbesserung nutzen können, ohne dabei die Identität der übermittelnden Benutzern aufzudecken. Weitere Informationen zu diesen Daten und Ihrer Privatsphäre finden Sie unter Diagnose, Feedback und Datenschutz unter Windows 10.

Wenn Benutzer Positionsdienste aktivieren, können wir unsere Positionsdienste dank der gesammelten Daten über die Position von Funkmasten und WLAN Zugangspunkte verbessern. Diese Informationen werden in einer Datenbank gespeichert, ohne die Personen oder Geräte zu identifizieren, von denen die Daten gesammelt wurden.

Windows bietet außerdem Previews für Personen an, die sich für unser Windows-Insider-Programm registrieren. Diese geben uns Feedback, während sich das Produkt noch in der Entwicklung befindet. Wir sehen uns an, wie die Insider Windows verwenden, und analysieren deren Feedback. Dadurch werden unsere Produkte optimiert und finden bei Personen und Unternehmen größeren Anklang.

Wenn Sie an unserem Windows-Insider-Programm teilnehmen und uns Feedback übermitteln möchten, können Sie beitreten unter Insider.windows.com.

Absichern des Systems

Zur Abwehr von Schadsoftware und zum Schutz Ihres Geräts haben wir Features und Tools wie Windows Defender Antivirus, Windows Defender SmartScreen und das „Tool zum Entfernen bösartiger Software” entwickelt. Wenn auf Ihrem Gerät keine andere Antischadsoftware installiert und aktiv ist, wird Windows Defender Antivirus automatisch aktiviert, um Ihr Gerät vor Schadsoftware und anderer unerwünschter Software zu schützen. Wenn Windows Defender Antivirus aktiviert ist, wird der Sicherheitsstatus Ihres Geräts überwacht. Windows Defender kann automatisch Berichte zu verdächtiger Schadsoftware und anderer unerwünschter Software an Microsoft senden. In manchen Fällen enthält der Bericht Dateien, die möglicherweise Schadsoftware enthalten. Dateien, die wahrscheinlich keine Benutzerdaten enthalten, werden automatisch gesendet. Wenn Windows Defender Antivirus ein Dokument, eine Excel-Arbeitsmappe oder andere Dateitypen senden möchte, die wahrscheinlich persönliche Inhalte von Ihnen enthalten, werden Sie vorher um Ihre Zustimmung gebeten. Unter Start > Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows-Sicherheit > Viren- & Bedrohungsschutz > Einstellungen verwalten > Automatische Beispielübermittlung können Sie Windows Defender Antivirus so konfigurieren, dass Berichte und vermutete Schadsoftware nicht automatisch an Microsoft gesendet werden.

Windows Defender SmartScreen überprüft heruntergeladene Dateien und Webinhalte vor der Verwendung und hilft Ihnen beim Herausfiltern von Schadsoftware, schädlichen Webseiten, ungewollter Software und anderen Bedrohungen auf Ihrem Gerät.

Windows Defender SmartScreen zeigt eine Warnung an, wenn festgestellt wird, dass die Datei oder Website unbekannt oder möglicherweise unsicher ist.

Zum Überprüfen von Geräten auf und Entfernen von bekannter Schadsoftware wird als Teil von Windows Update mindestens einmal pro Monat das Tool zum Entfernen bösartiger Software auf Ihrem Gerät ausgeführt. Während der Überprüfung auf Schadsoftware wird möglicherweise ein Bericht mit bestimmten Daten über erkannte Schadsoftware sowie mit anderen Gerätedaten an Microsoft gesendet, damit wir diese Bedrohungen besser bekämpfen können.

Wir halten Ihr System auf dem neuesten Stand

Damit Windows kontinuierlich ausgeführt werden kann und auf dem neuesten Stand bleibt, senden wir Produktupdates, Sicherheitsupdates und neue Features. Um sicherzustellen, dass Updates ordnungsgemäß auf Ihrem Gerät ausgeführt werden, müssen wir die technischen Daten Ihres Geräts kennen und wissen, welche Treiber und andere Software auf dem Gerät installiert ist. Wir überprüfen auch, ob das Update erfolgreich war.

Beheben von Problemen

Wenn bei einem von Ihnen verwendeten Dienst ein Fehler auftritt, erfasst Windows Daten zur Fehlerdiagnose und Fehlerbehebung. Bei auftretenden Problemen erfassen wir möglicherweise allgemeine Software- und Hardwareinformationen, mögliche Leistungs- und Kompatibilitätsprobleme bei Software und/oder Apps, Treibern und Geräten, die gerade auf dem Gerät ausgeführt werden, sowie Art und Schweregrad des Problems. Wenn Lösungen verfügbar sind, bieten wir Schritte zum Problembehebung oder Informationen über zu installierende Updates an. In manchen Fällen verhindern von Benutzern gemeldete Fehler zukünftige Probleme bei anderen Benutzern, da Lösungen in künftigen Updates für den Dienst enthalten sind.