*
DeutschlandÄndern|Alle Microsoft-Sites
Microsoft
Suche:

Onlinedatenschutzbestimmungen von Microsoft

(Letzte Aktualisierung August 2013)
Auszüge aus den Datenschutzbestimmungen anzeigen

Auf dieser Seite
Erfassung persönlicher DatenErfassung persönlicher Daten
Verwendung Ihrer persönlichen DatenVerwendung Ihrer persönlichen Daten
Weitergabe Ihrer persönlichen DatenWeitergabe Ihrer persönlichen Daten
Zugriff auf Ihre persönlichen DatenZugriff auf Ihre persönlichen Daten
KommunikationspräferenzenKommunikationspräferenzen
Anzeigen von Werbung (Ablehnung)Anzeigen von Werbung (Ablehnung)
Sicherheit Ihrer persönlichen DatenSicherheit Ihrer persönlichen Daten
Erfassung und Nutzung persönlicher Daten von KindernErfassung und Nutzung persönlicher Daten von Kindern
Verwendung von CookiesVerwendung von Cookies
Verwendung von WebbeaconsVerwendung von Webbeacons
Kontrolle von unerwünschten E-Mails („Spam“)Kontrolle von unerwünschten E-Mails („Spam“)
Durchsetzung dieser DatenschutzbestimmungenDurchsetzung dieser Datenschutzbestimmungen
Änderungen an diesen DatenschutzbestimmungenÄnderungen an diesen Datenschutzbestimmungen
KontaktinformationenKontaktinformationen

We self-certify compliance with:
U.S. Department of Commerce Safe Harbor Seal


Diese Onlinedatenschutzbestimmungen gelten für Microsoft-Websites und -Dienste, über die Daten erfasst und auf denen diese Bestimmungen angezeigt werden, sowie für die Offlinedienste des Produktsupports. Sie gelten nicht für die Websites, Dienste und Produkte von Microsoft, die diese Bestimmungen nicht anzeigen, nicht mit ihnen verknüpft sind oder über eigene Datenschutzbestimmungen verfügen.

Lesen Sie die folgenden Onlinedatenschutzbestimmungen von Microsoft sowie die auf der rechten Seite aufgeführten ergänzenden Informationen mit weiteren Details zu den Websites und Diensten von Microsoft, die Sie nutzen. Einige der in diesen Bestimmungen erwähnten Produkte, Dienste oder Funktionen sind derzeit möglicherweise nicht überall verfügbar. Weitere Informationen dazu, wie sich Microsoft für den Schutz Ihrer Privatsphäre einsetzt, finden Sie unter http://www.microsoft.com/privacy.

Erfassung persönlicher Daten

Wir erfassen Daten im Rahmen des Betriebs unserer Websites und Dienste.

Auf einigen Websites von Microsoft werden persönliche Daten erhoben, beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name oder Ihre private oder geschäftliche Adresse bzw. Telefonnummer. Möglicherweise werden auch demografische Informationen erfasst, wie Postleitzahl, Alter, Geschlecht, Präferenzen, Interessen und Favoriten. Wenn Sie einen Kauf tätigen oder einen gebührenpflichtigen Dienst abonnieren, werden weitere Informationen erfasst, z. B. Ihre Kreditkartennummer und Rechnungsadresse.

Beim Zugriff auf einige Dienste von Microsoft werden Sie aufgefordert, sich mit einer E-Mail-Adresse und einem Kennwort anzumelden. Diese Daten werden als Microsoft account bezeichnet. Wenn Sie sich bei einer Website oder einem Dienst von Microsoft anmelden, werden Sie möglicherweise auch bei anderen Websites und Diensten von Microsoft automatisch angemeldet, die die Microsoft account nutzen. Weitere Informationen finden Sie in der Ergänzung zu den Datenschutzbestimmungen für Windows Live ID.

Microsoft erfasst zusätzliche Daten zu Ihren Interaktionen mit Microsoft-Websites und -Diensten, wobei personenbezogene Daten ausgeschlossen werden. Beispielsweise werden einige Standarddaten erfasst, die Ihr Browser an die von Ihnen besuchten Websites sendet, z. B. IP-Adresse, Browsertyp und -sprache, Zugriffszeiten sowie die Adressen der Websites, durch die Sie auf diese Websites weitergeleitet wurden. Zusätzlich werden auf Microsoft-Websites Websiteanalysetools verwendet, um Daten von Ihrem Browser abzurufen. Dazu zählen Daten wie die Website, von der aus Sie auf die Website gelangt sind, die Suchmaschine(n) und die Schlagwörter, mit denen Sie nach der betreffenden Website gesucht haben, die Seiten der Website, die Sie betrachtet haben, Ihre Browser-Add-Ons sowie die Breite und Höhe Ihres Browserfensters.

Microsoft verwendet Technologien wie Cookies oder Webbeacons (Erklärung s. u.), um Informationen zu den von Ihnen angezeigten Seiten, zu den Links, auf die Sie klicken, und zu anderen Aktionen, die Sie auf den Websites oder mit den Diensten durchführen, zu sammeln.

Microsoft zeigt auch Werbung an (s. u. im Abschnitt zum Anzeigen von Werbung) und stellt auf Websites und in Diensten, die nicht von Microsoft stammen, Websiteanalysetools bereit. Es werden auch Daten zu den Seiten erfasst, die auf den Websites dieser Drittanbieter besucht werden.

Wenn Sie Newsletter oder Werbe-E-Mails von Microsoft erhalten, werden möglicherweise Webbeacons (eine Erklärung finden Sie unten), angepasste Links oder ähnliche Technologien verwendet, um festzustellen, ob Sie die E-Mail geöffnet haben und auf welche Links Sie klicken. Auf diese Weise können Ihnen E-Mails und andere Informationen bereitgestellt werden, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Um Ihnen konsistente und personalisierte Interaktionen mit Microsoft zu ermöglichen, werden die über einen Microsoft-Dienst erfassten Daten möglicherweise mit Daten kombiniert, die durch andere Dienste von Microsoft erfasst wurden. Unter Umständen werden die erfassten Daten auch durch Informationen ergänzt, die von anderen Unternehmen bezogen wurden. Microsoft verwendet z. B. möglicherweise Dienste anderer Unternehmen, um auf der Basis Ihrer IP-Adresse ein allgemeines geografisches Gebiet abzuleiten und bestimmte Dienste an dieses geografische Gebiet anzupassen.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Verwendung Ihrer persönlichen Daten

Die von Microsoft erfassten und verwendeten persönlichen Daten werden für den Betrieb und die Verbesserung der Websites und Dienste von Microsoft verwendet. Die Verwendung umfasst das Bereitstellen eines effizienteren Kundenservices; die Vereinfachung der Nutzung der Websites oder Dienste, indem dafür gesorgt wird, dass dieselben Informationen nicht wiederholt eingegeben werden müssen; die Durchführung von Untersuchungen und Analysen, die auf die Optimierung von Produkten, Diensten und Technologien abzielen; und das Anzeigen von Inhalten und Werbeinformationen, die auf Ihre Interessen und Präferenzen abgestimmt sind. Weitere Informationen zur Verwendung von Informationen zu Werbezwecken finden Sie unten im Abschnitt zum Anzeigen von Werbung.

Microsoft verwendet Ihre persönlichen Daten auch, um mit Ihnen zu kommunizieren. Sie erhalten möglicherweise notwendige Servicenachrichten, wie Begrüßungsanschreiben, Zahlungserinnerungen, Informationen zu technischen Servicefragen sowie Sicherheitsmeldungen. Einige Dienste von Microsoft, z. B. Windows Live Hotmail, senden möglicherweise regelmäßig Newsletter an die Mitglieder, die als Teil der Dienstleistung betrachtet werden. Zusätzlich können wir Ihnen mit Ihrer Genehmigung von Zeit zu Zeit auch Produktumfragen oder Werbemailings zusenden, um Sie über andere Produkte oder Dienstleistungen von Microsoft und verbundene Unternehmen zu informieren, und/oder Ihre persönlichen Daten an Microsoft-Partner weitergeben, damit diese Ihnen Informationen über deren Produkte und Dienstleistungen zukommen lassen können. Sie können Newsletter oder Werbe-E-Mails jederzeit abbestellen, indem Sie dieses Webformular verwenden oder die im jeweiligen Newsletter bzw. in der betreffenden Werbe-E-Mail angegebenen Schritte befolgen.

Die über Microsoft-Websites und -Dienste erfassten persönlichen Daten können in den USA sowie in jedem anderen Land gespeichert und verarbeitet werden, in dem Microsoft oder ein verbundenes Unternehmen, seine Niederlassungen oder seine Dienstanbieter Einrichtungen unterhalten. Microsoft hält sich in Bezug auf die Erfassung, Verwendung und Speicherung von Daten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz an die Bestimmungen des amerikanischen Handelsministeriums (Safe Harbor).

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Weitergabe Ihrer persönlichen Daten

Mit Ausnahme der in dieser Datenschutzerklärung genannten Fälle werden Ihre persönlichen Daten ohne Ihre Einwilligung nicht an Unternehmen außerhalb von Microsoft oder seine Niederlassungen und verbundenen Unternehmen weitergegeben. Einige Websites von Microsoft ermöglichen es Ihnen, Ihre persönlichen Daten für ausgewählte Microsoft-Partner freizugeben, damit sich diese mit Informationen über Produkte, Dienste oder Angebote an Sie wenden können. Auf anderen Websites, z. B. MSN, können Sie stattdessen u. U. separat auswählen, ob Sie Informationen von Microsoft zu bestimmten Angeboten von Partnern beziehen möchten (ohne Ihre persönlichen Daten an den Drittanbieter weiterzugeben). Weitere Informationen finden Sie unten im Abschnitt „Kommunikationspräferenzen“.

Einige Dienste von Microsoft weisen ein Cobranding von Microsoft und einem anderen Unternehmen (Partner) auf. Wenn Sie sich bei einem solchen Dienst registrieren oder diesen nutzen, können sowohl die Datenschutzbestimmungen von Microsoft als auch die des Partnerunternehmens angezeigt werden. In diesen Fällen werden die von Ihnen beispielsweise auf den Anmeldeformularen angegebenen Informationen sowohl von Microsoft als auch dem anderen Unternehmen erfasst.

Microsoft beauftragt gelegentlich andere Firmen (Anbieter), in begrenztem Umfang Dienste bereitzustellen, z. B. für das Verarbeiten und Verschicken von Direktwerbungen, für das Beantworten von Kundenanfragen, für das Hosting von Websites, für das Bearbeiten von Transaktionen oder für das Erstellen einer statistischen Analyse bezüglich der Dienste von Microsoft. Diesen Dienstanbietern werden nur die persönlichen Daten übermittelt, die für die Bereitstellung des jeweiligen Diensts erforderlich sind. Diese Firmen verpflichten sich, die Daten vertraulich zu behandeln. Es wird den Firmen ausdrücklich untersagt, die Informationen für andere Zwecke als denen der Dienstleistung an Microsoft gemäß dessen Anweisungen und Richtlinien zu nutzen. Anbieter können gesammelte Daten jedoch zur Betrugsaufdeckung nutzen, um ihren Service zu verbessern. Auf diese Weise lassen sich betrügerische Transaktionen besser aufdecken. Microsoft kann zu folgenden Zwecken auf persönliche Informationen zugreifen oder diese weitergeben, einschließlich der Inhalte Ihrer Nachrichten: (a) zum Erfüllen von gesetzlichen Bestimmungen oder als Reaktion auf Klageschriften oder Gerichtsverfahren, (b) zum Schutz der Rechte oder des Eigentums von Microsoft und dessen Kunden, einschließlich der Durchsetzung von Vereinbarungen oder Richtlinien zur Verwendung der Dienste oder (c) zum Handeln in der begründeten Annahme, dass solche Schritte zum Schutz von Microsoft-Mitarbeitern, Kunden oder der Öffentlichkeit eingeleitet werden müssen. Des Weiteren kann Microsoft persönliche Daten im Rahmen seines unternehmerischen Handelns wie z. B. einer Fusion oder der Veräußerung von Vermögenswerten weitergeben.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Zugriff auf Ihre persönlichen Daten

Einige Dienste von Microsoft bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre persönlichen Informationen online anzuzeigen oder zu bearbeiten. Damit Ihre persönlichen Daten nicht von Dritten angezeigt werden können, werden Sie zuerst aufgefordert, sich anzumelden. Das Verfahren für den Zugriff auf Ihre persönlichen Daten ist von den verwendeten Websites oder Diensten abhängig.

Microsoft.com – Sie können unter Microsoft.com auf Ihr Profil zugreifen und dieses aktualisieren, indem Sie das Microsoft.com Profile Center besuchen.

Abrechnungs- und Kontodienste von Microsoft – Wenn Sie über ein Abrechnungskonto bei Microsoft verfügen, können Sie über die Microsoft-Website für die Abrechnungs- und Kontoverwaltung Daten hinzufügen oder aktualisieren, indem Sie auf die Links für persönliche Daten oder Abrechnungsinformationen klicken.

Microsoft Connect – Wenn Sie registrierter Benutzer von Microsoft Connect sind, können Sie auf Ihre persönlichen Daten zugreifen und diese bearbeiten, indem Sie auf der Microsoft Connect-Website auf den Link für die Verwaltung Ihres Verbindungsprofils klicken.

Windows Live – Wenn Sie Dienste von Windows Live genutzt haben, erfolgt das Aktualisieren Ihrer Profildaten, das Ändern des Kennworts, die Anzeige der Ihren Anmeldeinformationen zugeordneten eindeutigen ID oder die Schließung bestimmter Konten über die Kontoverwaltung von Windows Live.

Öffentliches Windows Live-Profil – Wenn Sie auf Windows Live ein öffentliches Profil erstellt haben, können Sie die Informationen in Ihrem öffentlichen Profil auch über Ihr Windows Live-Profil bearbeiten oder löschen.

Suchwerbung – Wenn Sie Suchwerbung über Microsoft Advertising erwerben, können Sie Ihre persönlichen Daten über die Microsoft adCenter-Website überprüfen und bearbeiten.

Microsoft-Partner-Programm – Wenn Sie für das Microsoft-Partner-Programm registriert sind, können Sie Ihr Profil überprüfen und bearbeiten, indem Sie auf der Partner-Programm-Website auf den Link für die Verwaltung Ihres Kontos klicken.

Xbox – Wenn Sie Nutzer von Xbox LIVE oder Xbox.com sind, können Sie Ihre persönlichen Daten, einschließlich Abrechungs- und Kontoinformationen sowie Einstellungen für Datenschutz, Onlinesicherheit und Datenfreigabe, über die Seite Meine Xbox auf der Xbox 360-Konsole oder auf Xbox.com anzeigen oder bearbeiten. Kontoinformationen erhalten Sie über „Meine Xbox“, „Konten“. Einstellungen zu anderen persönlichen Informationen finden Sie unter „Meine Xbox“, „Profil“, „Onlinesicherheitseinstellungen“.

Zune – Wenn Sie über ein Zune-Konto oder ein Zune Pass-Abonnement verfügen, können Sie Ihre persönlichen Daten entweder auf Zune.net (melden Sie sich an, greifen Sie auf Ihr Zune-Tag und dann auf ihr Konto zu) oder über die Zune-Software (melden Sie sich an, greifen Sie auf Ihr Zune-Tag und dann auf Ihr Zune.net-Profil zu) anzeigen und bearbeiten.

Falls Sie über die oben angegebenen Links nicht auf die von Microsoft-Websites oder -Diensten erfassten persönlichen Daten zugreifen können, bieten diese Websites und Dienste möglicherweise andere Verfahren für den Zugriff auf Ihre Daten. Sie können sich in einem solchen Fall auch mithilfe des Webformulars an Microsoft wenden.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kommunikationspräferenzen

Sie können die Zustellung von Werbe-E-Mails von Microsoft-Websites und -Diensten beenden, indem Sie die Anweisungen in der empfangenen E-Mail befolgen.

Sie können abhängig vom jeweiligen Dienst möglicherweise die Werbe-E-Mails, Telefonanrufe und Postsendungen, die Sie von bestimmten Microsoft-Websites oder -Diensten empfangen möchten, auch selbst auswählen, indem Sie die folgenden Seiten besuchen und sich dort anmelden:

Mithilfe des Werbekommunikationsmanager von Microsoft können Sie Kontaktinformationen aktualisieren, Microsoft-übergreifende Kontakteinstellungen verwalten, Abonnements kündigen und festlegen, ob Ihre Kontaktinformationen für Microsoft-Partner frei sind. Wenn Sie über keine Microsoft account verfügen, können Sie Ihre Microsoft-E-Mail-Einstellungen mithilfe dieses Webformulars verwalten.

Im Microsoft.com Profile Center können Sie auswählen, ob Sie Marketinginformationen von Microsoft.com erhalten möchten, und ob Microsoft.com Ihre Kontaktinformationen an ausgewählte Dritte weitergeben darf. Außerdem können Sie Newsletter zu Produkten und Diensten von Microsoft abonnieren oder abbestellen.

Auf der Seite für MSN, Bing & Windows Live – Kommunikationspräferenzen können Sie auswählen, ob Sie Marketingmaterialien von MSN oder Windows Live erhalten möchten. Sie können MSN Newsletter über die MSN Newsletter-Website abonnieren oder abbestellen.

Falls Sie über ein Xbox.com- oder Xbox LIVE-Konto verfügen, können Sie Ihre Kontaktpräferenzen festlegen und auswählen, ob Ihre Kontaktinformationen an Xbox-Partner weitergegeben werden dürfen, indem Sie auf der Xbox 360-Konsole oder auf Xbox.com Meine Xbox aufrufen. Auf Xbox.com wählen Sie „Meine Xbox“, „Profil“ und dann „Kontaktvoreinstellungen“, um auf diese Einstellungen zuzugreifen. Auf der Xbox 360-Konsole wählen Sie „Meine Xbox“, „Profil“ und dann „Onlinesicherheit“ aus.

Wenn Sie für die Microsoft-Partner-Programme registriert sind, können Sie Ihre Kontaktpräferenzen festlegen oder auswählen, ob Ihre Kontaktinformationen an andere Microsoft-Partner weitergegeben werden dürfen, indem Sie auf der Partner-Programm-Website auf den Link für die Verwaltung Ihres Kontos klicken.

Wenn Sie über ein Zune-Konto oder ein Zune Pass-Abonnement verfügen, können Sie auf Zune.net (melden Sie sich an, greifen Sie auf Ihr Zune-Tag und dann auf ihr Konto und Optionen für Newsletter zu) oder über die Zune-Software (melden Sie sich an, greifen Sie auf Ihr Zune-Tag und dann auf Ihr Zune.net-Profil zu) Ihre Kontaktpräferenzen festlegen und auswählen, ob Ihre Kontaktinformationen an Zune-Partner weitergegeben werden dürfen.

Sie können Microsoft mit diesem Webformular jederzeit mitteilen, dass Sie künftig keine Werbe-E-Mails mehr erhalten möchten. Diese Auswahlmöglichkeiten gelten nicht für die Anzeige von Onlinewerbung. Informationen zu diesem Thema finden Sie im Abschnitt „Anzeigen von Werbung (Ablehnung)“. Sie gelten auch nicht für notwendige Mitteilungen, die als Bestandteil bestimmter Microsoft-Dienste betrachtet werden und die Sie möglicherweise regelmäßig erhalten, wenn Sie den Dienst nicht kündigen.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Anzeigen von Werbung (Ablehnung)

Viele der von Microsoft angebotenen Websites und Onlinedienste werden durch Werbung unterstützt.

Die meisten Onlinewerbungen auf Microsoft-Websites werden durch Microsoft Advertising veröffentlicht. Beim Anzeigen von Onlinewerbung werden ein oder mehrere dauerhafte Cookies auf Ihrem Computer platziert, damit Ihr Computer stets erkannt wird, wenn Ihnen Werbung angezeigt wird. Da wir Werbung sowohl auf eigenen Websites als auch auf denen unserer Herausgeber- und Werbepartner veröffentlichen, können mit der Zeit Daten darüber gesammelt werden, welche Art von Seiten, Inhalten und Werbeanzeigen Sie bzw. andere Personen, die Ihren Computer nutzen, besucht oder angezeigt haben. Diese Informationen werden zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt. Beispielsweise können wir dadurch besser gewährleisten, dass Ihnen nicht ständig die gleichen Werbeanzeigen präsentiert werden. Zudem nutzen wir diese Informationen zur Sondierung und Anzeige gezielter Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte.

Sie können gezielte Werbung von Microsoft Advertising auf unserer Seite zum Ablehnen von Werbung untersagen. Weitere Informationen zur Erfassung und Nutzung von Informationen durch Microsoft Advertising finden Sie in der Ergänzung zu den Datenschutzbestimmungen für Microsoft Advertising.

Microsoft gestattet auch anderen Werbeanbietern, einschließlich anderer Anzeigennetzwerke, Werbung auf Microsoft-Websites anzuzeigen. In einigen Fällen können diese Drittunternehmen auch Cookies auf Ihrem Computer platzieren. Dazu gehören momentan u. a. folgende Unternehmen: 24/7 Real Media, aCerno,Inc, AdBlade, AdConion, AdFusion, Advertising.com, AppNexus, Bane Media, Brand.net, CasaleMedia, Collective Media, Fox Interactive, Interclick, Millennial, nugg.ad AG, PrecisionClick, ROI Media, Social Media, SpecificMedia, TrafficMarketplace, Tribal Fusion, ValueClick, Yahoo!, YuMe und Zumobi. Diese Unternehmen bieten Ihnen eventuell die Möglichkeit an, diese gezielten Werbemaßnahmen basierend auf Cookies abzulehnen. Sie erhalten weitere Informationen, indem Sie auf die oben genannten Firmennamen klicken und dem jeweiligen Link zur Website des Unternehmens folgen. Zahlreiche von ihnen sind ebenfalls Mitglieder der Network Advertising Initiative oder Digital Advertising Alliance, die eine einfache Möglichkeit bieten, gezielte Werbung teilnehmender Firmen abzulehnen.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Sicherheit Ihrer persönlichen Daten

Microsoft sorgt für die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten. Es werden eine Reihe unterschiedlicher Sicherheitstechnologien und -verfahren verwendet, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugtem Zugriff, Missbrauch oder unzulässiger Offenlegung zu schützen. Die erfassten persönlichen Daten werden auf Computersystemen an streng kontrollierten Standorten gespeichert, für die nur wenige Personen Zugriffsberechtigungen besitzen. Vertrauliche persönliche Daten (wie Kreditkartennummern oder Kennwörter), die über das Internet übertragen werden, sind darüber hinaus durch Verschlüsselungstechniken wie das Secure-Socket-Layer-Protokoll (SSL-Protokoll) geschützt.

Wenn Sie zum Schutz Ihrer Konten und persönlichen Daten ein Kennwort verwenden, liegt es in Ihrer Verantwortung, das Kennwort geheim zu halten. Geben Sie diese Informationen nicht an andere Personen weiter. Wenn Sie einen Computer gemeinsam mit anderen Personen verwenden, sollten Sie sich stets abmelden, bevor Sie eine Website oder einen Dienst verlassen, um den Zugriff auf Ihre Daten durch nachfolgende Benutzer zu verhindern.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Erfassung und Nutzung persönlicher Daten von Kindern

Viele Websites und Dienste von Microsoft sind auf allgemeine Zielgruppen ausgerichtet und erfassen die persönlichen Daten von Kindern nicht wissentlich. Wenn eine Microsoft-Website Informationen über das Alter erfasst und sich ein Benutzer als unter 13 Jahren identifiziert, blockiert die Website entweder die Eingabe persönlicher Daten oder versucht, die Einwilligung der Eltern für die Erfassung, Verwendung und Weitergabe der persönlichen Daten ihrer Kinder zu erhalten. Kinder unter 13 Jahren werden nicht wissentlich aufgefordert, mehr Informationen anzugeben, als vernünftigerweise zum Bereitstellen der Dienste erforderlich sind.

Beachten Sie, dass Ihr Kind durch Ihre Einwilligung zur Nutzung von Microsoft-Diensten, die auch Kommunikationsdienste für allgemeine Zielgruppen wie E-Mail, Instant Messaging und Onlinegruppen einschließt, mit anderen Benutzern aller Altersklassen kommunizieren und persönliche Informationen an diese weitergeben kann. Eltern können die zuvor erteilten Einwilligungen ändern oder für ungültig erklären sowie die persönlichen Daten ihrer Kinder überprüfen, bearbeiten oder deren Löschung beantragen. Eltern können z. B. auf MSN und Windows Live die Kontoverwaltung aufrufen und auf den Link für die Zulassung für Kinder klicken. Wenn Microsoft diese Datenschutzbestimmungen auf eine Weise ändert, durch die die Erfassung, Verwendung oder Offenlegung der persönlichen Daten von Kindern ausgedehnt wird, für die zuvor eine Genehmigung der Eltern vorgelegen hat, dann werden die Eltern darüber benachrichtigt und ihre weitere Zustimmung eingeholt.

Wenn Sie über ein Konto bei MSN Premium, MSN Plus oder MSN 9 Dial-Up verfügen und Version 9.5 (oder niedriger) der MSN-Client-Software verwenden, können Sie für die anderen Benutzer des Kontos eine MSN-Kindersicherung einrichten. Bitte lesen Sie dazu die ergänzenden Datenschutzinformationen auf MSN.

Sie sollten mit Ihren Kindern über die Kommunikation mit Fremden und die Onlineweitergabe von persönlichen Daten sprechen. Sie und Ihre Kinder können die Website von Microsoft mit Ressourcen für die Onlinesicherheit besuchen, um weitere Informationen zur sicheren Verwendung des Internets zu erhalten.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Verwendung von Cookies

Die meisten Microsoft-Websites verwenden „Cookies“, d. h., kleine Textdateien, die von einem Webserver auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Cookies enthalten Informationen, die später von einem Webserver in der Domäne gelesen werden können, in der das Cookie an Sie vergeben wurde.

Eine der Hauptaufgaben von Cookies besteht darin, Ihre Einstellungen und andere Informationen auf Ihrem Computer zu speichern, damit Sie Zeit sparen. Es besteht keine Notwendigkeit zur wiederholten Eingabe der gleichen Informationen, und personalisierte Inhalte sowie gezielte Werbung werden Ihnen bei späteren Besuchen dieser Websites angezeigt. Darüber hinaus verwenden Microsoft-Websites Cookies wie in den Abschnitten unter Anzeigen von Werbung in diesen Datenschutzbestimmungen beschrieben.

Wenn Sie sich mit Ihrer Windows Live ID bei einer Website anmelden, wird Ihre eindeutige ID-Nummer sowie die Uhrzeit Ihrer Anmeldung in einem verschlüsselten Cookie auf Ihrer Festplatte gespeichert. Dieses Cookie ermöglicht es Ihnen, auf der Website verschiedene Seiten aufzurufen, ohne sich auf jeder Seite erneut anmelden zu müssen. Wenn Sie sich abmelden, werden die Cookies von Ihrem Computer gelöscht. Microsoft verwendet außerdem Cookies, um den Anmeldevorgang zu beschleunigen. Beispielsweise kann Ihre E-Mail-Adresse in einem Cookie gespeichert werden, das nach der Abmeldung auf Ihrem Computer verbleibt. Mithilfe dieses Cookies bleibt Ihre E-Mail-Adresse verfügbar, sodass Sie bei der nächsten Anmeldung lediglich Ihr Kennwort eingeben müssen. Wenn Sie einen öffentlichen Computer verwenden oder aus anderen Gründen nicht möchten, dass die Informationen gespeichert werden, können Sie auf der Anmeldeseite über das entsprechende Optionsfeld festlegen, dass das Cookie nicht verwendet werden soll.

Sie haben die Möglichkeit, Cookies anzunehmen oder abzulehnen. Die Mehrzahl der Webbrowser nimmt Cookies automatisch an. Sie können jedoch in der Regel über die Browsereinstellungen festlegen, dass Cookies abgelehnt werden sollen. Wenn Cookies abgelehnt werden, können Sie sich möglicherweise nicht bei den Microsoft-Websites oder -Diensten, die von Cookies abhängig sind, anmelden oder andere interaktive Funktionen dieser Websites oder Dienste nutzen. Einige Werbeeinstellungen, die von Cookies abhängig sind, können möglicherweise nicht berücksichtigt werden.

Wenn Cookies akzeptiert werden, können Sie die akzeptierten Cookies zu einem späteren Zeitpunkt wieder löschen. In Internet Explorer 8 können Cookies beispielsweise gelöscht werden, indem Sie „Extras“ und „Browserverlauf löschen“ auswählen. Aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen „Cookies“, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Löschen“. Wenn Sie die Cookies löschen, werden alle Einstellungen, die von diesen Cookies gesteuert werden, einschließlich Werbeeinstellungen, gelöscht und können möglicherweise nicht mehr wiederhergestellt werden.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Verwendung von Webbeacons

Microsoft-Webseiten enthalten möglicherweise elektronische Bilder, bekannt als Webbeacons oder Einpixel-Gifs, die dabei helfen, Cookies zuzustellen, die Anzahl der Besucher der Seiten zu ermitteln und Cobrandingdienste bereitzustellen. Microsoft fügt Webbeacons möglicherweise in E-Mail-Werbesendungen oder in Newsletter ein, um zu ermitteln, ob die Nachrichten geöffnet werden und zu Reaktionen führen.

Microsoft kann Webbeacons von Drittanbietern verwenden, um aggregierte Statistiken zu erstellen und den Erfolg von Werbeaktionen oder anderen Operationen auf Websites auswerten zu können. Auf Websites von Microsoft ist die Nutzung von Webbeacons durch Drittanbieter zum Erfassen persönlicher Daten und zum Zugriff auf persönliche Daten untersagt.

Microsoft arbeitet möglicherweise mit anderen Unternehmen, die auf Microsoft-Websites werben, zusammen, um Webbeacons auf diesen Websites zu platzieren und so statistisch zu ermitteln, wie oft das Klicken auf eine Werbung auf einer Microsoft-Website zu einem Kauf oder einer anderen Aktion auf der Website des werbenden Unternehmens führt.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kontrolle von unerwünschten E-Mails („Spam“)

Microsoft ist bestrebt, die Zahl unerwünschter kommerzieller E-Mails („Spam“) zu minimieren. Microsoft verfolgt eine strenge Anti-Spam-Richtlinie, die die Verwendung eines Hotmail-Kontos von Windows Live oder eines anderen E-Mail-Kontos von Microsoft zum Senden von Spam-E-Mails verbietet. Microsoft verkauft, verleast oder vermietet keine Adressen von E-Mail-Abonnenten an Drittanbieter. Obwohl Microsoft die verwendeten Technologien ständig überprüft und neue Technologien implementiert, z. B. erweiterte Filtermethoden, gibt es keine Technologie, die das Senden und Empfangen unerwünschter E-Mails vollständig unterbinden kann. Wenn Sie Tools zum Schutz vor Junk-E-Mails verwenden und sich im Internet vorsichtig bei der Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse verhalten, können Sie die Anzahl unerwünschter E-Mails wesentlich reduzieren.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Durchsetzung dieser Datenschutzbestimmungen

Wenn Sie Fragen zu diesen Datenschutzbestimmungen haben, kontaktieren Sie Microsoft zunächst mithilfe dieses Webformulars. Falls Sie keine Bestätigung auf Ihre Anfrage erhalten oder die Anfrage nicht zufriedenstellend beantwortet wurde, wenden Sie sich bitte an TRUSTe unter http://www.truste.org/consumers/watchdog_complaint.php (möglicherweise in englischer Sprache). TRUSTe wird sich dann in Zusammenarbeit mit Microsoft um die Lösung Ihres Problems bemühen.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Änderungen an diesen Datenschutzbestimmungen

Diese Datenschutzbestimmungen werden von Zeit zu Zeit aktualisiert, um Änderungen bei Diensten und Feedback von Partnern und Kunden zu berücksichtigen. Wenn Änderungen an den Bestimmungen vorgenommen wurden, können Sie das anhand des geänderten Datums unter „Letzte Aktualisierung“ am Anfang der Datenschutzbestimmungen erkennen. Bei grundlegenden Änderungen oder bei Änderungen in Bezug auf die Verwendung Ihrer persönlichen Daten durch Microsoft wird entweder vor der Implementierung dieser Änderungen an hervorgehobener Stelle ein Hinweis angezeigt, oder Sie erhalten von Microsoft eine direkte Benachrichtigung. Sie sollten daher diese Datenschutzbestimmungen regelmäßig überprüfen, damit Sie in Bezug auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten durch Microsoft stets aktuell informiert sind.

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kontaktinformationen

Bei technischen oder allgemeinen Supportfragen besuchen Sie die Website http://support.microsoft.com/, um mehr über die Supportangebote von Microsoft zu erfahren.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hotmail-/Live-Konto gehackt oder übernommen wurde, rufen Sie die Live-Hilfe auf.

Wenn Sie eine Frage zum Hotmail-/Live-Kennwort haben, rufen Sie die Live-Hilfe auf.

Falls Sie allgemeine Fragen zu den Datenschutzbestimmungen von Microsoft haben, kontaktieren Sie uns bitte mithilfe des Webformulars.

Microsoft Privacy, Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, Washington 98052 USA • 425-882-8080

Informationen zu den Microsoft-Niederlassungen in Ihrem Land oder in Ihrer Region finden Sie unter http://www.microsoft.com/worldwide/.

Anti-Spam-Richtlinie


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

©2014 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Kontaktieren Sie uns |Nutzungsbedingungen |Markenzeichen |Informationen zur Datensicherheit |Impressum